19.01.2017

Tütenersatz für Obst und Gemüse

Obstbeutel


Zur Karnevalszeit fallen immer mal wieder Tüllreste an.

Daraus kann man gut Ersatztueten für den nächsten Obst- und Gemüseeinkauf nähen.
Es muss nichts versäubert werden.


Ein Rechteck aus Tüll ausschneiden, ca 80 x43 cm zum Beispiel.

Für die Zugbandtunnel zwei schmale Streifen ausschneiden, 27 x 6 cm.


Jeden dieser Streifen der Länge  nach falten und mittig auf der Vorderseite des Rechteckes
ungefähr 3 fingerbreit  unterhalb jeder  Schmalseite  aufnähen, so dass zwischen den Quernähten ein Tunnel entsteht.
Das Rechteck einmal quer falten, die Tunnel sind nun außen, vorne und hinten.
Die Rechteckseiten liegen links auf links aufeinander.
Die Kanten rechts und links jeweils mit ca 0,6 cm Nahtzugabe zusammennähen, der Boden ergibt sich  durch die Faltung.
Nun die Tüte auf links wenden, die Nahtzugabe etwas einkürzen und nochmal an beiden Seiten zusammennähen, dabei wird die 1. Naht nun  jeweils
mit eingefaßt.
(französische Naht)
Wieder auf rechts wenden.

Für die Zugbänder
zwei Kordeln aus Wolle herstellen oder Schnürsenkel bzw. Geschenkband verwenden.
Die Bänder durch die Tunnel ziehen, so dass von einem Band  links beide Enden aus den Tunneln heraushängen und von dem anderen Band rechts.
Fertig!
Ja, ich kann nicht gut erklären, bitte mailt mich an, wenn was unklar ist...(dann gebe ich gerne noch weitere unklare Erklärungen ab)

Diese Tüte wiegt 11 Gramm.
Alternativ kann man ein Wäschenetz mit zum Einkaufen nehmen, das wiegt aber mehr.

Was machen die Anderen so?

Tüll und Taft gibt es auch hier